Skip to content skip to primary navi skip to secondary navi skip to meta navi search

Stadien & Risikofaktoren

Stadien

Liegen die Informationen aus den unter Histologie und Diagnostik genannten Untersuchungen vor, kann die Ausbreitung des Lymphoms innerhalb des Körpers genau abgeschätzt und klassifiziert werden. Dies geschieht nach der Ann-Arbor Klassifikation. 

Ann-Arbor Klassifikation (Ausbreitung des Lymphoms)

Stadium I Befall einer Lymphknotenregion

oder

Ein einziger lokalisierter Befall außerhalb des lymphatischen Systems
Stadium II Befall von zwei oder mehr Lymphknotenregionen auf der gleichen Seite des Zwerchfells 

oder

lokalisierter Befall außerhalb des lymphatischen Systems und von Lymphknotenregionen auf der gleichen Seite des Zwerchfells
Stadium III Befall von zwei oder mehr Lymphknotenregionen bzw. von Organen außerhalb des lymphatischen Systems auf beiden Seiten des Zwerchfells
Stadium IV Nicht lokalisierter, diffuser oder disseminierter Befall eines oder mehrerer extralymphatischer Organe mit oder ohne Befall von lymphatischen Gewebe
Zusatz A Es liegen keine B-Symptome vor
Zusatz B Es liegen B Symptome (Fieber > 38°C und /oder Nachtschweiß und /oder Gewichtsverlust) vor

Zum lymphatischen System werden gezählt: Lymphknoten, Milz, Thymus, Waldeyer-Rachenring, Blinddarm und Peyer-Plaques.

Risikogruppe

Genau definierte Risikofaktoren sind neben der Histologie und der Ausbreitung des Tumors im Körper für Studien der GHSG von großer Bedeutung.

Risikofaktoren sind:

  • Vorliegen eines großen Mediastinaltumors, gemessen im Röntgenbild des Brustkorbs; der Tumor gilt als groß, wenn er ein Drittel des Brustkorb-querdurchmessers oder mehr misst.
  • Extranodalbefall - jede Ausbreitung des Tumors, die über die Lymphknoten, Milz, Thymus, den Waldeyer-Rachenring, Blinddarm und die Peyer-Plaques hinausgeht.
  • Hohe Blutsenkungsgeschwindigkeit von 50mm/h bei A-Symptomen und 30mm/h wenn B-Symptome vorhanden sind.
  • Drei oder mehr Lymphknotenareale sind betroffen. Dabei entsprechen die Lymphknotenareale nicht der Lymphkontenregion in der Ann-Arbor-Einteilung, sondern sie umfassen zum Teil mehrere Lymphknoten.

Einteilung der Risikogruppen in der GHSG

In der GHSG werden auf Grund der oben genannten Punkte am Hodgkin Lymphom erkrankte Patienten in Risikogruppen eingeteilt, nach denen sich die Therapie richtet:

Frühe Stadien

  • Stadium IA oder B und IIA oder B nach Ann-Arbor ohne Risikofaktoren

Mittlere Stadien

  • Stadium IA oder B und Stadium IIA mit einem oder mehreren Risikofaktoren
  • Stadium IIB, wenn die Risikofaktoren hohe BSG und/oder > 3 Lymphknotenareale vorliegen

Fortgeschrittene Stadien:

  • Stadium IIB, wenn die Risikofaktoren E-Befall und/oder großer Mediastinaltumor vorliegen
  • Stadium IIIA oder B
  • Stadium IVA oder B